Slide background

Bauernhausmuseum Amerang

Das Bauernhaus-Museum Amerang ist eine Zweigstelle des Oberbayerischen Bauernhaus-Museums in Glentleiten bei Murnau und zeigt vergangenes Leben und Arbeiten in der Region zwischen Chiemsee, Inn und Salzach. Original eingerichtete Bauernhöfe, Werkstätten und technische Anlagen aus fünf Jahrhunderten vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben unserer bäuerlichen Vorfahren.
Das Bauernhaus-Museum liegt etwa 1 km vom nördlichen Ortsausgang entfernt an der Straße nach Wasserburg.

Auf einer Fläche von 40.000 qm sind vier Bauernhöfe mit den dazu gehörigen Nebengebäuden aufgebaut und originalgetreu eingerichtet. Der älteste Hof stammt aus dem Jahr 1525. Der jüngste Hof wurde zwar schon um 1700 errichtet, zeigt sich aber so wie es um 1920/30 üblich war. Neben den Höfen sind Stadel, Bienenhaus, Brechlbad, Bauerngarten, Obstanger, Getreidefelder und blumenreiche Wiesen zu besichtigen.

Da viele Kleinbauern allein von der Landwirtschaft nicht leben konnten, mussten sie zusätzlich ein Handwerk ausüben. Deshalb zeigt das Museum auch eine wasserbetriebene Sägemühle, eine Bauernschmiede, eine Seilerei, eine Wagnerei und eine Getreidemühle.

map div
Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH