Slide background

Erstes Imaginäres Museum in Wasserburg

Das "Imaginäre Museum" ist weltweit einmalig, da es über 500 in einem speziellen Verfahren geschaffene Repliken von Meisterwerken der Malerei zeigt. Die "Sammlung Günter Dietz" umfasst alle Epochen der abendländischen Malerei, vom romanischen Fresco aus Straßburg über Bilder von Rembrandt, Michelangelo und Spitzweg bis zu den Modernen wie Chagall, Kandinsky oder Hundertwasser.

Die Nachbildungen der wichtigsten Meisterwerke der abendländischen Malerei sind nicht auf bestimmte Techniken beschränkt, sondern umfassen Aquarell, Rötelzeichnung, Ölbild, Arbeiten auf Holz oder Pergament.

Dietz-Repliken entstehen durch das vielfache Auftragen von farbpigmentierten Schichten, bis die Wirkung des Originals erreicht ist. Dadurch entsteht ein vollkommen rasterfreies Bild, ganz im Gegensatz zur digital hergestellten Kopie. Schon Edouard Manet wünschte sich eine Maschine, "die so zu reproduzieren vermöchte, dass die Beschaffenheit vom Original sich nicht mehr trennen ließe. Ich wäre nicht nur ein gemachter Mann, ich wäre auch endlich die Sorge los, wie meine Werke der Allgemeinheit am ehesten zugänglich gemacht werden können."

map div
Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH