Slide background

Müllner-Peter-Museum Sachrang

Das Bergdorf Sachrang gehört seit 1978 zur Gemeinde Aschau. Es liegt unmittelbar an der Landesgrenze zwischen Bayern und Tirol auf 738 m Meereshöhe.Eine Jubiläums-Ausstellung zum 150. Todestag des "Müllner Peter" im Sachranger Schulhaus lockte 1993 über 20 000 Besucher an. Acht Jahre später eröffneten dann die Gemeinde Aschau und der Museumsverein "Müllner Peter von Sachrang" ein eigenes kleines Museum auf ca. 60 qm Ausstellungsfläche.

An der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert lebte in Sachrang der Müller Peter Huber (1766 - 1843), dessen aussergewöhnliches Leben und Wirken den Anlass zur Errichtung des kleinen Museums gab. Das Museum schildert nicht nur die Persönlichkeit des "Müllner Peter", sondern zeigt auch die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Verhältnisse im Bergdorf Sachrang und in der Herrschaft Hohenaschau der damaligen Zeit. Der Rundgang umfasst folgende Abteilungen: Sachrang im Kurfürstentum und Königreich Bayern um 1800; der "Müllner Peter" als Müller (Wirtschafts- und Sozialgeschichte), Musiker (Musikgeschichte), religiöser Mensch (Religionsgeschichte), Arzt und Apotheker (Geschichte der Medizin), als Privatmann und Untertan (Politikgeschichte) und als Filmfigur im 20. Jahrhundert.

map div
Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH